THOMASLLOYD CLEANTECH KONGRESS EUROPA 2013

GLOBALER WACHSTUMSMARKT
ERNEUERBARE-ENERGIEN-INFRASTRUKTUR

1. Februar 2013, Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center

Pressestimmen

Was über den ThomasLloyd Cleantech Kongress Europa 2013 berichtet wurde
Pro Energy, das führende tschechische Magazin im Energiesektor / März 2013

Nečekejte, ale jednejte!

Podle BP (British Petrol) Energy Outlook 2030 bude v roce 2030 nárůst obyvatelstva v zemích, které nejsou součástí OECD, představovat zhruba 90 % celkového nárůstu obyvatelstva. Je proto třeba hledat nové zdroje energie, vytvářet a budovat alternativní energetickou infrastrukturu. Energetické potřeby lidstva se budou zvyšovat.

weiterlesen.
KMI Report / 09-2013

ThomasLloyd setzt mit Cleantech-Kongress neue Maßstäbe!

Kurz bevor T. U. Michael Sieg, Chairman und CEO der ThomasLloyd Group, Anfang Februar als Mitglied der Wirtschaftsdelegation, die Bundesaußenminister Guido Westerwelle auf dessen politischer Reise u. a. in die Republik der Philippinen begleitete, in Richtung Südostasien aufbrach, empfing der ThomasLloyd-Chef am 1. Februar in Frankfurt noch rd. 1.200 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Finanzsektor zum 3. ThomasLloyd Cleantech Kongress Europa.

weiterlesen.
Bankier.pl / 18.02.2013

Szejk też może być zielony

Urodził i wychował się Pan w kraju, którego gospodarka opiera się w dużej mierze na ropie naftowej. Jednak pewnego dnia postanowił przejść na "zieloną" stronę mocy. Jak oceniają jego działania osoby z jego środowiska, których głównym źródłem utrzymania jest ropa? Czy często spotyka się z głosami sprzeciwu? Ropa naftowa jest nieodnawialnym źródłem energii, szczyt produkcji światowej jest nieunikniony. A przecież Zjednoczone Emiraty Arabskie, jak większość państw regionu Zatoki Perskiej, czerpie ogromne zyski z wydobycia ropy naftowej i dzięki temu stały się potęgą. Co stanie się z tym krajem kiedy złoża ropy się wyczerpią? Jego Wysokość Abdul Aziz al Nuaimi specjalnie dla Bankier.tv.

weiterlesen.
oekonews.at / 17.02.2013

Klima-Helden finanzieren die Energiewende

Frankfurt am Main -Innerhalb weniger Tage waren die 1.200 Plätze zum diesjährigen ThomasLloyd Cleantech Kongress Europa ausgebucht. Neben geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und dem Finanzsektor sowie VIPs unter anderem aus dem deutschen Spitzensport verfolgten weltweit über 5.000 Teilnehmer den europäischen Leitkongress für Cleantech-Infrastrukturinvestments auch live via Web-Stream im Internet. Arnold Schwarzenegger, Lord Nicholas Stern und Seine Hoheit Scheich Abdul Aziz bin Ali Rashid Al Nuaimi gaben persönliche Einblicke in ihr Cleantech Engagement und begeisterten damit das hochkarätige Publikum.

weiterlesen.
SolarServer / 16.02.3013

Arnold Schwarzenegger auf dem Cleantech Kongress Europa: „Wir brauchen Klima-Helden“

1.200 Gäste aus Politik, Wirtschaft und dem Finanzsektor sowie bekannte Persönlichkeiten besuchten am 01.02.2013 den ThomasLloyd Cleantech Kongress Europa in Frankfurt am Main.
Neben Arnold Schwarzenegger, der zum Energiesparen und zur Nutzung von Sonnenenergie aufrief, gaben auch Lord Nicholas Stern und Seine Hoheit Scheich Abdul Aziz bin Ali Rashid Al Nuaimi persönliche Einblicke in ihr Umweltengagement.

weiterlesen.
CO2 Handel.de / 15.02.2013

Rückblick: ThomasLloyd CleanTech Kongress Europa

Beim dritten ThomasLloyd Cleantech Kongress Europa, der am 1. Februar in Frankfurt stattfand, diskutierten insgesamt 1.200 geladene Gäste unter Leitung von Moderatorin Sabine Christiansen mit Experten der ThomasLloyd Group und den internationalen Keynote Sprechern über die Zukunft und Notwendigkeit globaler Infrastrukturinvestments und Cleantech Engagements.

weiterlesen.
CleanThinking / 15.02.2013

Schwarzenegger beim ThomasLloyd Cleantech Kongress Europa

Innerhalb weniger Tage waren die 1.200 Plätze zum diesjährigen ThomasLloyd Cleantech Kongress Europa ausgebucht. Neben geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und dem Finanzsektor sowie VIPs unter anderem aus dem deutschen Spitzensport verfolgten weltweit über 5.000 Teilnehmer den europäischen Leitkongress für Cleantech-Infrastrukturinvestments auch live via Web-Stream im Internet. Arnold Schwarzenegger, Lord Nicholas Stern und Seine Hoheit Scheich Abdul Aziz bin Ali Rashid Al Nuaimi gaben persönliche Einblicke in ihr Cleantech Engagement und begeisterten damit das hochkarätige Publikum.

weiterlesen.
Energie-Umwelt-News.de / 15.02.2013

“Wir brauchen Klima-Helden”, appelliert Schwarzenegger im Rahmen des ThomasLloyd Cleantech Kongress Europa

(PresseBox) Innerhalb weniger Tage waren die 1.200 Plätze zum diesjährigen ThomasLloyd Cleantech Kongress Europa ausgebucht. Neben geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und dem Finanzsektor sowie VIPs unter anderem aus dem deutschen Spitzensport verfolgten weltweit über 5.000 Teilnehmer den europäischen Leitkongress für Cleantech-Infrastrukturinvestments auch live via Web-Stream im Internet. Arnold Schwarzenegger, Lord Nicholas Stern und Seine Hoheit Scheich Abdul Aziz bin Ali Rashid Al Nuaimi gaben persönliche Einblicke in ihr Cleantech Engagement und begeisterten damit das hochkarätige Publikum.

weiterlesen.
GreenTech / 15.02.2013

Arnold Schwarzenegger auf dem Cleantech Kongress Europa: „Wir brauchen Klima-Helden“

1.200 Gäste aus Politik, Wirtschaft und dem Finanzsektor sowie bekannte Persönlichkeiten besuchten am 01.02.2013 den ThomasLloyd Cleantech Kongress Europa in Frankfurt am Main.
Neben Arnold Schwarzenegger, der zum Energiesparen und zur Nutzung von Sonnenenergie aufrief, gaben auch Lord Nicholas Stern und Seine Hoheit Scheich Abdul Aziz bin Ali Rashid Al Nuaimi persönliche Einblicke in ihr Umweltengagement.

weiterlesen.
klimAktiv / 15.02.2013

Stimmen vom ThomasLloyd CleanTech Kongress Europa

Zürich - Mit dem dritten ThomasLloyd Cleantech Kongress Europa, der am 1. Februar in Frankfurt stattfand, wollte ThomasLloyd, eine auf Erneuerbare Energien und Cleantech spezialisierte Investmentbanking- und Investmentmanagementgroup, neue Maßstäbe in der Branche setzen. Insgesamt 1.200 geladene Gäste, Partner und VIPs diskutierten unter Leitung von Moderatorin Sabine Christiansen vor Ort mit Experten der ThomasLloyd Group und den internationalen Keynote Sprechern über die Zukunft und Notwendigkeit globaler Infrastrukturinvestments und Cleantech Engagements. 

weiterlesen.
Business Bloggers / 15.02.2013

Schwarzenegger beim ThomasLloyd Cleantech Kongress Europa – "Wir brauchen Klima-Helden"

Innerhalb weniger Tage waren die 1.200 Plätze zum diesjährigen ThomasLloyd Cleantech Kongress Europa ausgebucht. Neben geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und dem Finanzsektor sowie VIPs unter anderem aus dem deutschen Spitzensport verfolgten weltweit über 5.000 Teilnehmer den europäischen Leitkongress für Cleantech-Infrastrukturinvestments auch live via Web-Stream im Internet. Arnold Schwarzenegger, Lord Nicholas Stern und Seine Hoheit Scheich Abdul Aziz bin Ali Rashid Al Nuaimi gaben persönliche Einblicke in ihr Cleantech Engagement und begeisterten damit das hochkarätige Publikum. Cleantech Magazin / Frankfurt,

weiterlesen.
SAGUNTUM / 15.02.2013

Arnold “Terminator” Schwarzenegger: Wir brauchen Klimahelden!

Zürich – Der Terminator will mehr Klimahelden. So ziemlich jeder kennt Arnold Schwarzenegger zwar als Schauspieler in den Filmen. Dass er auch Gouverneur von Kalifornien war, wissen ebenfalls noch einige. Dass der Terminator auf Energiesparen setzt und seine Kinder nach eigenen Angaben sehr früh dazu erzogen hat, ist wohl den meisten aber eher neu.

weiterlesen.
manager magazin online / 14.02.2013

"Deutschland leistet Grandioses"

Die weltweite Energiewende ist das große Thema von Kaliforniens Ex-Gouverneur Arnold Schwarzenegger. Im Interview mit manager magazin online erklärt er, warum Deutschland sich auf seinem Weg nicht beirren lassen sollte und weshalb er lieber Mercedes als Tesla fährt.

weiterlesen.
spiegel online / 14.02.2013

Ex-Gouverneur: Arnold Schwarzenegger lobt deutsche Energiewende

Der "Terminator" ist ein Fan der deutschen Energiepolitik. Arnold Schwarzenegger warnt die Bundesrepublik im Interview mit manager magazin online davor, sich an den USA zu  orientieren. "Ein Land, das keinen Plan hat, wie es seine Treibhausgase reduziert, kann kein Vorbild sein."

weiterlesen.
IndustrieTreff / 14.02.2013

"Wir brauchen Klima-Helden", appelliert Schwarzenegger im Rahmen des ThomasLloyd Cleantech Kongress Europa

(industrietreff) - Innerhalb weniger Tage waren die 1.200 Plätze zum diesjährigen ThomasLloyd Cleantech Kongress Europa ausgebucht. Neben geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und dem Finanzsektor sowie VIPs unter anderem aus dem deutschen Spitzensport verfolgten weltweit über 5.000 Teilnehmer den europäischen Leitkongress für Cleantech-Infrastrukturinvestments auch live via Web-Stream im Internet. Arnold Schwarzenegger, Lord Nicholas Stern und Seine Hoheit Scheich Abdul Aziz bin Ali Rashid Al Nuaimi gaben persönliche Einblicke in ihr Cleantech Engagement und begeisterten damit das hochkarätige Publikum.

weiterlesen.
PV-Tech.org / 11.02.2013

Schwarzenegger and Stern hail solar’s role in turning tide of climate apathy

If the global solar industry was looking for ambassadors, it may just have found two – one in the form of former California governor and Hollywood action man Arnold Schwarzenegger, the other in the starkly contrasting figure of leading climate change economist Lord Stern. Both were headline speakers at an international clean-tech conference in Germany last week organised by renewable energy investment bank ThomasLloyd.

weiterlesen.
Grünes Geld / 04.02.2013

Arnold Schwarzenegger überzeugend auf Cleantech Kongress

Arnold Schwarzenegger überzeugte auf dem ThomasLloyd Cleantech Kongress Europa 2013 am 1. Februar 2013 in Frankfurt am Main. Der mehrmalige Bodybuilding Weltmeister, Filmstar und 38. Gouverneur des US-Staates Kalifornien war Key Note Speaker des von Sabine Christiansen geleiteten Kongresses.

weiterlesen.